eRezept in den Stadt Apotheken Dresden
eRezept in den Stadt Apotheken Dresden

Ob nun das Freibad im Sommer, die wohltuende Sauna im Winter oder das regelmäßige Tragen fester, schlecht belüfteter Schuhe – wer nicht auf ausreichende Fußpflege achtet, dessen Füße stellen eine optimale Nährgrundlage für Pilze dar und können nicht nur am typischen Fußpilz, sondern auch an Nagelpilz erkranken.

Der Nagelpilz, medizinisch auch Nagelmykose oder Onychomykose genannt, ist eine Erkrankung der Fuß- oder/und Fingernägel, welche durch eine Infektion mit Dermatophyten, Hefepilzen oder Schimmelpilzen ausgelöst wird. Da ein nicht oder zu spät erkannter Nagelpilz eine langwierige Behandlung mit sich zieht, sollten Sie stets auf Symptome, wie brüchige Nägel, Abspalten einzelner Nagelschichten, weiße Streifen oder Flecken, gelblich-braune Verfärbungen, Verdickung der Nagelplatte sowie Entzündungen des Nagelbettes achten. Sind bereits mehrere Nägel betroffen oder Sie sich bezüglich der genauen Erkennung unsicher, ist es ratsam einen Hautarzt zu konsultieren. Steht die Diagnose Nagelpilz fest, lässt sich dieser mit wirkstoffhaltigen Lacken oder Salben, bei stärkerem Pilzbefall auch in Kombination mit vom Arzt verordneten Tablettenkuren gut in den Griff bekommen. Wichtig hierbei ist es, die regelmäßige Anwendung bis zur vollständigen Heilung beizubehalten und nicht vorzeitig abzubrechen.

Wir beraten Sie gern umfassend und persönlich zur Behandlung sowie Prophylaxe in den drei Stadt Apotheken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.