Zur Zeit werden Mahlzeiten an der frischen Luft häufig zum Spießrutenlauf mit angelockten Wespen. Diese werden geradezu magisch von süßen Düften und Gerüchen angezogen, weil sie Nahrung suchen. Doch Wespenstiche können nicht nur unangenehm sein, sondern teils mit heftigen Schwellungen und fatalen Wirkungen für Allergiker einhergehen.

Die beste Schutzmaßnahme gegen Wespentiche ist, diese Insekten erst gar nicht anzulocken. Der menschliche Körperduft mit Schweißgerüchen, süßlichen Düften von Parfüm, Aftershave, Bodylotion oder Haarspray und das Kohlendioxid in unserer Atemluft sind für Wespen als „Nahrungsquelle“ genauso anziehend wie Kuchen, Eis, Säfte, Limo, Bier etc. Daher sollten jetzt zur Wespen-Hochsaison v. a. süßliche Düfte nur sehr sparsam verwendet werden oder besser ganz weggelassen werden, damit wir den Wespen keinen Grund geben, uns anzugreifen. Empfindliche Personen und Allergiker sollten sich mit einem Insektenschutzmittel mit dem natürlichen Wirkstoff Citriodiol (p-Menthan-3,8-diol) aus dem Zitroneneukalyptus schützen (z. B. in ANTI BRUMM® Natural, Soventol Protect®, Mosqutio®). Zudem sollte auf grellbunte Kleidung (Blütenfarben) verzichtet werden, die Speisen und Getränke sollten im Freien immer abgedeckt werden und in der Nähe von Wespen bitte Ruhe bewahren und nicht in Hektik verfallen, da dies die Wespen ebenfalls anlockt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü