Das Frühlingswetter lässt Zecken wieder aktiv werden. Ab einer Temperatur von 7 Grad lauern die kleinen Spinnentiere vorwiegend in der Wiese und sind daher keines­wegs nur im Wald sondern auch in Parks und Gärten anzutreffen. Durch einen Zeckenbiss können Krank­heitserreger wie z. B. Borreliose-­Bakterien oder FSME-Viren auf den Menschen übertragen werden und somit gesundheitlich nachteilige Folgen haben. Zum Schutz vor FSME-Viren gibt es eine wirksame Impfung, welche vor allem vor dem Aufenthalt in FSME-Risikogebieten empfohlen wird. Zum Schutz vor Borreliose-Bakterien empfehlen wir Zeckenschutzmaßnahmen wie ein dem Alter und Hautzustand ent­sprechend geeignetes Zecken­schutzmittel (z. B. ANTI BRUMM®) in Kombination mit geschlossenen Schuhen und körperbedeckender Kleidung, wobei die Socken über die Hosenbeine gezogen werden sollten.

Lassen Sie sich hierzu umfassend von uns beraten.

Menü